*
Logo
blockHeaderEditIcon

Logo SV Croatia Reutlingen

Manschaftsbild
blockHeaderEditIcon

Mitgliedsantrag
blockHeaderEditIcon

SV Croatia Reutlingen e.V. braucht Dich...

Werde Mitglied und unterstütze den Verein... Hier kannst du dir den Mitgliedsantrag herrunter laden.

News
blockHeaderEditIcon

News rund um den SV Croatia Reutlingen e.V.

Bitte wähle aus dem Menü deine News aus, und klicke auf auswählen.

POP UP Veranstaltungen
blockHeaderEditIcon

28.11.2016 10:30 (15 x gelesen)

SG Reutlingen – SV Croatia Reutlingen (2:1)  3:4

DERBYSIEGER & HERBSTMEISTER !!

Das Spiel ging gleich flott los und schon in der dritten Minute nutzte Tomislav Cilic einen Abwehrfehler (Wagner spielte dem Croatia-Stürmer mit einem Rückpass direkt in die Beine) zum 1:0-Führungstreffer. Doch der Gegenschlag folgte kurz darauf, als Christian Locher aus dem Gewühl heraus entschlossen zum 1:1 ausglich (5.). Dann gelang der SG ein schön heraus gespielter Angriff über Sauter und Möck, den SG-Kapitän Andreas Heidt vollendete. Danach wurden die Kroaten immer dominanter und SG-Keeper Max Wohlfahrt parierte einen gefährlichen Schuss von Gerdes hervorragend. Die Gäste kombinierten gekonnt und waren durch Freistöße stets gefährlich. Dazwischen noch eine große Chance durch Daniel Genuardi, der sich einen Rückpass erlief, aber knapp daneben zielte.
 In der an Dramatik kaum zu überbietenden zweiten Halbzeit gab es gleich in der 47. Minute eine sehr strittige Entscheidung des Schiedsrichters. Einen Kopfball von Pascolo an die Unterlatte entschied er als Tor, obwohl der Ball die Linie wahrscheinlich nicht überschritten hatte (2:2). Nur zwei Minuten später fiel das 2:3, als Gerdes aus zwölf Metern einlochte. Die SG konnte aber in der 52. Minute durch einen Handelfmeter, sicher verwandelt durch Daniel Genuardi, zum 3:3 ausgleichen. Wieder nur zwei Minuten später das 3:4: Die SG-Abwehr klärt den Ball nicht richtig, Dennis Pascolo profitierte von der Unsicherheit und erzielte das 3:4. Damit blieb es trotz gutem Aufbäumen und einer soliden Mannschaftsleistung bei der knappen SG-Niederlage. Croatia übernahm dank des Sieges im Stadtderby die Tabellenspitze in der Bezirksliga Alb. „Es war ein typisches Derby mit Kampf und Emotionen. Sicherlich hat das Wembley-Tor uns in die Karten gespielt, aber die Mannschaft hat sich trotz des zwischenzeitlichen Rückstandes spielerisch und kämpferisch gesteigert. Am Ende waren wir die etwas glücklichere Mannschaft“, freute sich Croatia-Coach Marko Mutapcic über den Sieg und die Tabellenführung.


SG Reutlingen: Wohlfahrt, Kvesic, Röstel, Möck, Bäuerle, Stern (86. Obersat), Heidt, Sauter (86. Angerbauer), Wagner (53. Sorg), Locher, Genuardi

SV Croatia Reutlingen: Coconcelli, Glavan, Radman, Chideme, Lopes, Vulic (60. Bilogrevic), Dzalto, Cilic, Pascolo (88. Krajinovic), Gerdes (86. Pavic), Jelcic.

Tore: 0:1 Cilic (2.), 1:1 Locher (7.), 2:1 Heidt (15.), 2:2 Pascolo (50.), 2:3 Gerdes (55.), 3:3 Genuardi (57.), 3:4 Pascolo (60.)
 



21.11.2016 15:10 (34 x gelesen)

SV Croatia Reutlingen gegen SV Wendelsheim  3:2 (1:0)

CROATIA LÄSST NICHT LOCKER !!

Croatia Reutlingen hatte zwar mehr Feld- und Spielanteile, doch der Liganeuling aus Wendelsheim hielt mit Kampf und Einsatz dagegen.
So dauerte es bis kurz vor der Halbzeitpause, ehe die Hausherren durch einen Freistoß von Dzalto in Führung gingen.
Nach Wiederanpfiff war die Dominanz der Kroaten noch größer, der Aufsteiger nutzte aber eine Konterchance zum 1:1 durch Sebastian Schneider (55.).
Doch Croatia antwortete mit einem Distanschuss von Pedro Lopes zur erneuten Führung (64.). Und es kam noch besser: Nach einer Flanke erhöhte Glavan per Kopf auf 3:1. Wendelsheims Seferoglu besorgte das 2:3.

SV Croatia Reutlingen: Krajinovic, Glavan, Radman (60.min Pavic) , Chideme, Lopes, Vulic, Dzalto (77. Krajinovic), Cilic, Pascolo, Gerdes, Jelcic


SV Wendelsheim: Richter, Baur, Straub, Belser, Belser, Mayer (60. Seferoglu), Sucic, Brunnenmiller, Schneider, Ammann, Morrone (70. Amann)

Tore: 1:0 Dzalto (43.), 1:1 Schneider (55.), 2:1 Lopes (64.), 3:1 Glavan (69.), 3:2 Seferoglu (88.)



14.11.2016 08:19 (43 x gelesen)

SpVgg Mössingen gegen SV Croatia Reutlingen 1:2

Verdienter Auswärtssieg!!

Mit einer Rumpfelf angetreten, waren die Erwartungen in Mössingen vor dem Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Reutlingen ziemlich gering. Sogar Trainer Evangelos Aroutsidis musste wieder die Fußballschuhe schnüren: Der 44-Jährige debütierte in dieser Saison als Innenverteidiger. Auf dem sehr tiefen Rasenplatz in Mössingen entwickelte sich ein umkämpftes, aber faires Spiel. Die technisch starken Croatia-Spieler hatten große Probleme mit dem Platz, und die aggressiven Mössinger nahmen die Zweikämpfe kompromisslos an. So entwickelte sich ein intensives, aber chancenarmes Spiel. Trotzdem gingen die Reutlinger in Führung - nach einer Ecke: Der sonst gut aufgelegte Mössinger Torwart Igor Anziferow verschätzte sich, und Torjäger Mirko Jelcic köpfte aus kurzer Distanz zur Reutlinger Führung (14.). Doch die frühe Führung änderte am Spiel nichts: viel Kampf und wenig Tormöglichkeiten.
Erst in der Schlussphase sollte es ein wenig turbulent werden: Der eingewechselte Mössinger Guiseppe Consolo setzte sich auf der rechten Seite durch, flankte punktgenau auf den Kopf von Alexander Morosch, der zum umjubelten Ausgleich einköpfte (87.). Mit dem Unentschieden wurde es trotzdem nichts. In der Nachspielzeit spielte ein Reutlinger Mittelfeldspieler einen Traumpass durch die Schnittstelle der Mössinger Viererkette, und Dennis Pascolo markierte in der 93. Minute den Siegtreffer für die Gäste aus Reutlingen. Trainer Aroutsidis war dennoch stolz auf seine Mannschaft: „Wenn man die Aufstellung gesehen hat, dann wäre es auch kein Wunder gewesen, wenn wir klar verloren hätten.“

SpVgg Mössingen: Anziferow – Mandic, Morosch, Oman, Papazoglou (76. Isgören), Bendouma, Siegelkow (46. Tokmak), Bubalo, Vujcic (53. Cunsolo), Tengelidis, Aroutsidis.

SV Croatia Reutlingen: Coconcelli – Glavan, Lopes, Radman, Bilogrevic, Cilic, Dzalto (91. Chideme), Pascolo, Gerdes, Jelcic (83. Krajinovic).

Tore: 0:1 Jelcic (14.), 1:1 Morosch (87.), 1:2 Pascolo (90.).



07.11.2016 09:35 (67 x gelesen)

SV Croatia Reutlingen gegen TSV Wittlingen 4:4 (2:1)


2 verlorene Punkte !


Bereits in der achten Spielminute das erste Highlight: Croatia-Schlussmann Nico Coconcelli entschärfte mit einem tollen Reflex einen von Sebastian Gresch getretenen Strafstoß. Im weiteren Verlauf gab es Tormöglichkeiten hüben wie drüben. Nach Fehlern in der Gästehintermannschaft war jeweils Tomislav Cilic zur Stelle und brachte die Kroaten mit 2:0 in Front. Es war ein offener Schlagabtausch mit den besseren Chancen für die Gäste von der Uracher Alb – allerdings scheiterte Wittlingen immer wieder am überragenden Croatia-Torspieler Coconcelli. Beim Anschlusstreffer von Martin Reiff, kurz vor der Halbzeit, war er allerdings chancenlos.
Nach Wiederanpfiff übernahmen die Gäste das Kommando. Folgerichtig der Ausgleich: Hiller auf Krohmer der direkt auf Kern und dieser flankte passgenau auf Sebastian Maier: 2:2. Doch praktisch im Gegenzug die Antwort der spielstarken Kroaten: Ante Topic mit der erneuten Führung: 3:2.
Doch die Hockenlochkicker ließen nicht locker und belohnten sich mit dem Ausgleichstreffer von Moritz Korhmer. Und es ging noch besser: Sebastian Maier traf zur erstmaligen Führung für Wittlingen. Es passte allerdings zu diesem Spitzenspiel, dass dies noch nicht der Schlusspunkt war. Praktisch mit dem letzten Angriff kamen die Hausherren zum vielumjubelten Ausgleich, als TSV-Abwehrspieler Beck den Ball mit einem herrlichen Flugkopfball im eigenen Tor unterbrachte.
Wir haben heute zwei Punkte verloren. In der ersten Halbzeit hätten wir eigentlich das dritte Tor machen müssen. Nach der Pause bauen wir den Gegner durch schlechte Zuordnung auf und geben so das Spiel unnötigerweise aus der Hand. Für Wittlingen war es ein gefühlter Sieg."


SV Croatia Reutlingen: Coconcelli, Klaric (72. Vulic), Glavan, Radman, Lopes (84. Krajinovic), Bilogrevic, Cilic, Pascolo, Gerdes, Topic (90. Krajinovic), Jelcic
TSV Wittlingen: Eißele, Beck, Gresch, Aliu, Sauer, Krohmer, Maier, Kern, Reiff (85. Yildiz), Maier
Tore: 1:0 Cilic (17.), 2:0 Cilic (20.), 2:1 Reiff (45.), 2:2 Maier (50.), 2:3 Topic (60.), 3:3 Krohmer (70.), 3:4 Maier (78.), 4:4 Beck (94. Eigentor)


Besondere Vorkommnisse: Gresch (TSV Wittlingen) scheitert mit Foulelfmeter an Torwart Coconcelli (8.).
 



04.11.2016 08:16 (63 x gelesen)

TSV Ofterdingen gegen SV Croatia Reutlingen 2:0 (1:0)

1 Niederlage nach 9 Spielen !


Nach einer halben Stunde zog Dehner ab, Croatia-Schlussmann Coconcelli ließ abprallen und Fabian Schmid bedankte sich mit dem verdienten 1:0 für Ofterdingen, das zuvor schon zwei Mal Aluminium getroffen hatte und sich die Führung somit redlich verdiente. Kurz vor der Pause gab es Elfmeter für die Gäste, denen zuvor schon ein Strafstoß verweigert worden war. Dabei hatte der Schiedsrichter den Tatort nach zuvor schon erfolgtem Elfmeterpfiff plötzlich außerhalb des Strafraums verlegt. Als es dann wie geschildert wirklich Elfmeter gab, hielt TSVO-Keeper Markus Keller den Strafstoß von SVC-Torjäger Mirko Jelcic und brachte so die Führung für Ofterdingen in die Pause. Im zweiten Abschnitt kamen die Kroaten etwas besser in die Partie, erhöhten das Tempo und erspielten sich die eine oder andere Möglichkeit.  Doch nach einem Fehler in der Croatia-Hintermannschaft war erneut Fabian Schmid zur Stelle und erhöhte eiskalt auf 2:0 für die Steinlachtäler im Topduell.
TSV Ofterdingen: Keller – Frzovic, Schlecht, Schwabe, Dehner (77. Nill), Knop, Rago, Traub (70. Laur), Schanz (92. Leins), Schmid (91. Walker), Löffler
SV Croatia Reutlingen: Coconcelli – Glavan, Radman, Lopes, Vulic (53. Krajinovic), Cilic, Bilogrevic, Pascolo, Gerdes (76. Chideme), Jelcic (91. Klaric), Giambrone.
Tore: 1:0 Schmid (28.), 2:0 Schmid (69.).
Rot: Giambrone (84./SV Croatia Reutlingen/Nachtreten).
Besondere Vorkommnisse: Cilic (SV Croatia Reutlingen) scheitert mit Foulelfmeter an Torwart Keller (40.).



(1) 2 3 4 ... 17 »
Spieltag
blockHeaderEditIcon

SPIELTAG

Wetter
blockHeaderEditIcon

WETTER

soldo
blockHeaderEditIcon

ehrenmitglied & soziales engagement
 

Zvonimir SoldoEin Herz für Kinder

Sponsoren_1140x98
blockHeaderEditIcon

Bottom1
blockHeaderEditIcon

Wichtige Links

ARSStadt Reutlingen

wfvDfB

FuPaSüdwest Presse

FeniX Magazin

Bottom3
blockHeaderEditIcon

Social Media

Konzeption | Design | Programmierung: mumo webdesign

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail